Die Leiden des jungen Studenten

Legendary

7. Juli 2016, 18:30 Uhr und 8. Juli 2016, 19:30 Uhr


Endlich ist er da, der langersehnte Immatrikulationsbescheid, endlich das Geschichtsstudium an der Ruhr-Universität Bochum. Voller Vorfreude startet die wissbegierige, aber schüchterne Isabell in diesen Lebensabschnitt. Alles ist spannend, überwältigend und eindrucksvoll.

Doch mit der Freude ist es schnell vorbei: abweisende Mitarbeiter im Immatrikulationsbüro, zickige Kommilitoninnen und nicht zuletzt der pedantische Geschichtsdozent Dr. Ludkowski sorgen schnell für Ernüchterung.
Nachdem ihr erstes Referat an den Anforderungen des Dozenten scheitert, muss Isabell zur Strafe an einer Gruppenarbeit mit der selbstbewussten Jasmin und dem eingebildeten Felix teilnehmen. Ein neues Referat muss her, schnell! Doch wie soll das gelingen, wenn sich Jasmin und Felix nur streiten, anstatt sich auf die Arbeit zu konzentrieren?
„Geschichte studieren heißt zu lernen, in der Vergangenheit zu leben.“ Das ist das Credo Ludkowskis und dieser Satz wird für die drei schneller wahr, als sie jemals für möglich gehalten hätten.
Der Geist der Bibliothek nimmt die Freunde mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Zeit: Auf einmal stehen sie Legionären gegenüber, werden Zeugen der Ermordung Cäsars, machen Bekanntschaft mit Leonardo da Vinci und singen im Duett mit Martin Luther.

Das zweite Musical der Gruppe „Legendary“ (ehem.: „Bounty“) bietet erneut unterhaltsames und kurzweiliges Popcorn-Theater. „Wir haben nicht den Anspruch, hochintelligentes Theater zu machen; wir wollen unterhalten. Und das können wir gut.“ erklärt Regisseur Rico Großer.
Bereits bei ihrem Erstling „Legendary“ überzeugte die Gruppe mit selbstchoreographierten Tänzen, Live-Gesang und farbenprächtigen Kostümen. „Die meisten Sachen haben wir selbst geschneidert; das macht ihren Charme aus.“ Erzählt die Gruppenleiterin Sarah Sodke, die sich auch für die Kostüme verantwortlich zeigt.


Eintritt frei!


Autor: Joanne Henigan, Sarah Sodke

Regie: Rico Gr0ßer

Kartenreservierung: Sarah.Sodke@rub.de