RUBarts – International

Site Specific Art

27./28. und 29. Juli 2016

Unter der Leitung von Rob Brannen und Jill Cowley (de Monfort University, Leicester) erforschen Studierende der RUB den eigenen Campus aus der Perspektive von Site Specific Art und folgen der Frage: Welche ursprüngliche Nutzung hat ein Ort und wie kann man ihn mit künstlerischen Mitteln aufbrechen?

Damit sollen Räume und Plätze in ihrer Funktion und Wahrnehmung umgedeutet werden.
Am Mittwoch, 27. Juli und am Donnerstag, 28. Juli 2016 werden um 15 Uhr und 16 Uhr die ersten Projekte vorgestellt. Am Freitag, 29. Juli gibt es um 11 Uhr, 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr weitere Projekte zu sehen.