Shoppen & Ficken

Nomen Nominandum

Premiere: 1. und 2. Dezember 2017 im Theatersaal , 19.30

Shoppen und Ficken. Liebe und Sex. Abhängigkeiten und Macht. Drei junge Menschen befinden sich in einem Mahlstrom aus Drogen, Mittello-sigkeit und romantischen Gefühlen. Mark, Robbie und Lulu, die unter dem Druck einer sie verachtenden Gesellschaft existieren, suchen nach ihrer eigenen Geschichte. Unter einer Decke von Vulgarität, Vergewalti-gungen und Besitzansprüchen glimmt schwach das Licht einer wahren Poesie der Liebe. Ein Hoch auf den Mikrowellenimperialismus!

Eintritt frei!



Weitere Infos unter Trailer

Autor: Mark Ravenhill

Regie: Anne Deutschinoff

Kartenreservierung: einkaufenundliebemachen@gmail.com
Ort:
Musisches Zentrum