Schwarzseher

Premiere verschoben auf 15.6.2018!

Premiere: 12. und 13. Januar 2018 - FÄLLT AUS!

Schwarz, Akademiker und allein in Deutschland. Das Schicksal des ersten afrodeutschen Akademikers, Anton Wilhelm Amo, ist genauso erstaunlich wie unbekannt: Geboren in Ghana, wurde er 1707 als Sklave an den Herzog Anton Ulrich verschenkt. Dieser ließ ihn nicht nur als Sklaven arbeiten, sondern auch taufen und auf die Schule gehen. Amo studierte und wurde zum ordentlich promovierten Philosophen.

Elikem Anyigba wird Amo in wichtigen Stationen seines Lebens spielen. Auch wenn beide Biographien über 250 Jahre voneinander trennen, haben sie einiges gemeinsam: Wie fühlt es sich heute an schwarz zu sein? Wie war es wohl damals? Was bedeutet(e) es weißen Blicken ausgesetzt zu sein? Und was heißt es, all das für ein überwiegend weißes Publikum erfahrbar zu machen?

Eintritt frei!


Autor: Elikem Anyigba, Sebastian Bös, Astrid Meier

Regie: Sebastian Bös

Kartenreservierung: Sebastian.Boes@rub.de
Ort:
Musisches Zentrum