Berns - Heilmann - Schmitz-Linneweber

v. 1998 bis Nov. 1999
verlängert bis Januar 2000
Eröffnung: Mo., 9. Nov. 98, 18.30 Uhr

3 Teilnehmer(-innen) aus dem Bereich FOTOGRAFIE des MUSISCHEN ZENTRUMS zeigen Fotografien zum Thema:

Natur & Botanik

im INTERNATIONALEN BEGEGNUNGSZENTRUM -BECKMANNSHOF-


Kunst im Beckmannshof





Fotos aus der Ausstellung


Frank Berns


Andrea Heilmann


Jörg Schmitz-Linneweber


»Naturfotos im Beckmannshof«


Die Fachwerkräume im Internationalen Begegnungszentrum Beckmannshof haben Ende Oktober eine neue künstlerische Ausgestaltung erhalten.Knapp 40 großformatige Fotografien mit Motiven aus dem Bereich Natur laden für ca 1 Jahr in Tagungspausen und bei festlichen Veranstaltungenin dem restaurierten Gehöft in der grünen Natur unterhalb des Mensakomplexes zur Betrachtung ein. Die Ausstellungskonzeption stammt wie schon in den vergangenen Jahren aus dem Musischen Zentrum. Der dortige Leiter des Bereiches Fotografie Felix Freier hat diesmal drei Studierende der Hochschule,die sich bereits auf den ersten Schritten des Berufslebens befinden, motivieren können, ihre Arbeiten im IBZ zu präsentieren.
Frank Berns, angehender Jurist, zeigt drei Bilderserien mit Motiven aus Wald und Flur und zum Thema Jagd;
Andrea Heilmann, als freie Übersetzerin tätig, hat sich mit formschönen Nahaufnahmenvon Sukkulenten und Farnen beschäftigt und
Jörg Schmitz-Linneweber, der beruflich als Systementwickler tätig ist, hat Planzenwie filigrane Stilleben fotografiert, die dabei zu kunstvollen Objekten werden.
Alle drei Ausstellenden waren schon in der Vergangenheit aktiv mit fotografischer Lust im MZ-Fotobereich engagiert; für die Präsentation im IBZ sind aber die meisten Bilder neu entstanden.
Ein Besuch ist lohnenswert, sollte aber, um stattfindende Tagungen nicht zu stören, mit dem IBZ (tel.700-7948) kurz abgesprochen werden.


Ein schöner bebilderter Katalog mir weiteren Bildern und Infos liegt dort aus. Dieser kann aber auch online als pdf-Datei hier heruntergeladen werden (Achtung: ca. 1,2 MB; Adobe Acrobat Reader erforderlich)