RUB » Serviceeinrichtungen » Musisches Zentrum » Internationaler Campus

Kurse und Seminare Sommersemester 2019

Open Stage: Konzeption und Veranstaltung einer Aufführungsserie

Kurs für den Optionalbereich

Ort: MZ 1/01 (Theatersaal), erstes Treffen: Di, 9.4.19, 17 h, dann s.u.
Teil 1: Open Stage – Konzeption einer Aufführungsserie (Seminar), di, 17-19 h am 9.4., 23.4., 7.5., 21.5., 4.6., 18.6., 2.7.19 kombiniert mit
Teil 2: Übernahme einer Moderation der Open Stage (Übung), di, 18-21 h am 16.4., 30.4., 14.5., 28.5., 25.6., 9.7.19
Achtung: 1. Informationstreffen bereits am 9.4.19, 17 h, MZ-Theatersaal.
"The Floor is Yours!" – so lautet die Devise der Aufführungsserie Open Stage seit 2016. Co-Creators aus der RUB präsentieren jeden zweiten Dienstagabend um 19 h im Musischen Zentrum ihr jeweiliges kulturelles Wissen in Form von Lesungen, Film-Screenings, Musik und Tanz.
Teilnehmer*innen des Seminars erarbeiten Veranstaltungen der Aufführungsserie sowohl inhaltlich-konzeptionell als auch praktisch. Die ersten Open Stage Veranstaltungen des Sommersemesters sind aus organisatorischen Gründen vorverabredet. Insbesondere die Open Stage Veranstaltungen am 30.4., 14.5., 28.5. und 25.6.19. werden auf der Basis der Ideen der am Seminar teilnehmenden Student*innen realisiert, das heißt, dass diese Vorhaben eigenständig und so früh wie möglich vorzubereiten sind (Thema, Kunstform, Format, Arbeitstitel, Kontaktaufnahmen zu Ak-teuren).
Begleitende Impulsreferate zu Kunstpraktiken und Communities im Seminar ebenso wie Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit tragen dazu bei, die eigene kuratorische und kulturvermittelnde Arbeit der Open Stage zu unterstützen. (max. 10 Teiln.).

OPEN STAGE: The Floor is Yours for Performances, Lectures, Sounds

Di (siehe unten), 19 h, MZ 1/01 (Theatersaal),
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten: openstage-kontakt@rub.de
Welcome to international performances, lectures and sounds at the Centre for the Arts, a programme funded by inStudies. In the Open Stage series performers and participants share different forms of cultural knowledge, both in English and German, occasionally even in Latin, Turkish or Farsi. Let's enjoy your space for musing, muses and amusement.
In der Veranstaltungsserie OPEN STAGE präsentieren Co-Creators ihr jeweiliges kulturelles Wissen mit Performances, Lectures und Sounds. Im Rahmen des Projekts inStudies bekommen musikalische, tänzerische, diskursive, filmische u.v.m. Beiträge aus der ‚RUB arts and culture international‘-Community hier eine Bühne.
16.4.19 Warm Welcome
30.4.19 The Floor is Yours!
14.5.19 My Story / Your Story: Interact
28.5.19 Diversity
25.6.19 The Floor is Yours!
9.7.19 Old Images / Modern Stages

Check, link, like & share:
https://www.facebook.com/rubartsandcultureinternational/

euRUBvision

Live-Acts | ESC-Voting | Fan-Culture

Live gegen Video. Inbrunst gegen Perfektion. Wahn gegen Sinn. Alles für das Publikum und einen launigen bunten Abend rund um den Eurovision Song Contest. Am 10. Mai bietet die euRUBvision im Musischen Zentrum zum dritten Mal eine große Show mit Publikumsvoting, Expert*innengeplänkel und didaktischem Wuppdich.
Bei der Abstimmung konkurrieren erstmals die Live-Beiträge der RUB Lokalmatadoren mit den besten Clips aus über 50 Jahren ESC. Daneben kreist der altbewährte Käseigel und die Expert*innen vom Eurovision Fanclub Ruhr-Westfalia e.V., CT das radio und der RUB verplaudern sich in der Sofaecke über die diversen politischen Pulverfässer sowie Mode und Musik, Trash und Tanz. Würden Winkekatzen Whiskas wählen? Was macht eigentlich die Postmoderne tagsüber? Und welche Akkorde passen zur Trendfarbe beige?
Wie beim echten ESC wählt auch hier das Publikum den ultimativen Song – inklusive Douze Points und internationalem Flair – und der Abend endet mit Jubel, Konfetti und der Eurovisionshymne.
Wer wird sich in die Herzen des Publikums singen, tanzen und gestikulieren? Die Live-Version von Celine Dions Ne Partez Pas Sans Moi oder ein swingender Clip von Roger Cicero? Local Hero Gina del Slay mit Rise Like a Phoenix oder der legendäre Auftritt von Lordi aus dem Jahr 2006?
Wie jedes Jahr bietet euRUBvision ein Vorglühen für eingefleischte Eurovision-Fans, einen Appetithappen für neugierige Ahnungslose und viele Gründe für Kritiker*innen, den ESC auch weiterhin kategorisch abzulehnen.

It’s show-time, folks. On 10 May, the third euRUBvision offers another absolutely fabulous evening around all things Eurovision, hosted by Eva Wanowius and Burkhard Nawroth. For the first time, RUB local heroes will compete against video clips from Eurovision history. In between, a panel of experts will ruminate on fandom and fashion, music and media, sense and nonsense. Last but not least, the audience will give their votes, experience the nerve-racking suspense of supposedly live broadcasts from all over the world and – finally – cheer for the winners.
Who will manage to sing and dance themselves into your hearts? Legendary performers such as Lordi or Roger Cicero? Charming Gina del Slay and "dancing 12 points", euRUBvision veteran KorJun or the stalwart of the RUB choir, Marcus Fuchs, and chivalrous Yula Ritter? Who will roll out the grand piano and beckon the cat? And what is Käseigel in English?


Join us May 10 and find out. Whether you are a hard-core Eurovision fan, interested novice or ardent critic, we will give you at least twelve points to enjoy the show.