RUB » Serviceeinrichtungen » Musisches Zentrum » Künstlerische Gestaltung und visuelle Medien

Aufgrund der aktuellen Lage haben wir Online-Seminare konzipiert. Sollte sich die Situation verändern und Präsenzlehre wieder möglich sein, werden wir hier entsprechend informieren.

Seminarangebot Bereich Künstlerische Gestaltung und Visuelle Medien im Wintersemester 2020/21:


Optionalbereich: EXPERIMENTAL-VIDEO ODER DOKUMENTATION. Herstellen eigener Video-Clips
Weiterlesen

Optionalbereich: WALKING POETRY. Ein Spaziergang – Der Beginn einer künstlerischen Arbeit?
Weiterlesen



Walking poetry

Der Bereich bietet allen Studierenden und Uni-Angehörigen die Möglichkeit, sich in traditionellen und zeitgenössischen Medien der Bildenden Kunst praktisch zu betätigen. Langfristig sollen sowohl klassische künstlerische Arbeitsfelder wie Zeichnung, Malerei, Druckgrafik und Skulptur angeboten werden als auch die große Bandbreite der technischen und digitalen Künste von der Fotografie, Animation und Videokunst bis hin zu Klangkunst und Virtual Reality. Die Projekte und Kursangebote richten sich grundsätzlich gleichermaßen an Anfänger und Fortgeschrittene.
Interessierte können entweder an den Kursen teilnehmen und/oder die Arbeitsmöglichkeiten und die qualifizierte Beratung für eigene Projekte nutzen. Die Kurse für Zeichnung, Malerei und Druckgrafik gestalten sich so offen, dass hier ein Einstieg nach Bedarf und Interesse jederzeit möglich ist. Trotzdem empfiehlt sich natürlich, vor allem für Anfänger, eine kontinuierliche Teilnahme.
Zeichnen, Malen und Bildhauen bedeutet immer auch eine Auseinandersetzung mit den visuellen Grundlagen der Bildenden Kunst, ein Bewusstmachen des eigenen Sehens und Denkens und eine Erweiterung des Horizonts. Darüber hinaus eignen sich die Kurse für alle, die sich theoretisch mit Geschichte und Gegenwart der Kunst auseinandersetzen und ihre praktischen Grundlagen in eigenem, manuellem Tun erfahren möchten.
Es kann während der Öffnungszeiten an eigenen Projekten gearbeitet werden, allerdings ist es ratsam, dass Anfänger und Suchende an den Kursangeboten teilnehmen. Fachkenntnisse sind für die Teilnahme an den einzelnen Kursen nicht erforderlich. Grundsätzlich gilt: learning by doing. Kritische Besprechung und Reflexion ergänzen die praktische künstlerische Arbeit.