RUB » Serviceeinrichtungen » Musisches Zentrum » Bildende Kunst

Ausgangspunkt MZ

Eine Ausstellung des Bereichs Bildende Kunst und des Schliekerhauses

28.6. bis 28.7.2017
Eröffnung am Mittwoch, 28.6., um 18 Uhr im Foyer des MZ.
Anschliessend Sommerliches Eröffnungsfest im Schliekerhaus.
Musikalische Begleitung: Christa Hardt


Nach der Ausstellung "Schliekerschüler" 2015 , die MZ-Studenten der frühen Jahre gewidmet war, zeigen MZ und Schliekerhaus - aus Anlass des 50jährigen MZ-Jubiläums - nun gemeinsam Arbeiten von aktuell Kunstschaffenden,
die wesentliche Impulse ihrer Zeit im Bereich Bildende Kunst verdanken.


 

·                                                 Was heißt das, Maler zu sein? Das heißt ein bissel genauer zu schauen, durch die Augen zu schauen.

 

(Maria Lassnig, Tagebucheintrag, Juni 2006)

 

AUSGANGSPUNKT MZ
unter diesem Motto steht die aktuelle Ausstellung des Bereichs Bildende Kunst des Musischen Zentrums.
Aus Anlaß des 50jährigen Jubiläums des MZ sind hier die Arbeiten von 20 Kunstschaffenden versammelt, für die das MZ Ausgangspunkt oder eine wichtige frühe Station ihrer künstlerischen Laufbahn war.
Neben Berufskünstlern stehen hier auch Kunstpädagogen, die parallel zu ihrer Lehrtätigkeit selbständig kreativ arbeiten und einige engagierte Amateure, die durch ihre Mitgliedschaft in Künstlerbünden oder durch renommierte Ausstellungen künstlerische Anerkennung genießen.
Aufgabe des MZ ist eigentlich nicht die Ausbildung von Künstlern, sondern Uni-Angehörigen, insbesondere Studenten neben ihrem Studium künstlerisches Arbeiten und damit Erfahrungen in sinnlicher Wahrnehmung und die Entwicklung der eigenen visuellen Ausdrucksfähigkeit zu ermöglichen.
Aber es geschieht immer wieder, daß Menschen, die sich engagiert und professionell begleitet künstlerisch betätigen, hier ihre Talente entdecken und ihre Begeisterung für die Sache so weit geht, daß aus Spiel Ernst wird, aus Freizeitbeschäftigung Beruf und Berufung.
Die hier versammelten Künstlerinnen und Künstler belegen die Qualität der hier im MZ geleisteten Arbeit. Somit ist diese Ausstellung auch eine Hommage an die ehemaligen Bereichsleiter Hänner Schlieker (1967 - 89) und Heiner Koch (1989 - 2012) und die Dozenten, von denen Barbara Grosse (Druckgrafik) und Waldemar Wien (Bildhauerei) ausdrücklich in den Viten der Teilnehmer genannt werden.
Diese Ausstellung wäre nicht möglich ohne die Kooperation mit Claudia Schlieker-Buckup, die das Schliekerhaus (Näheres dazu in ihrem Textbeitrag) als zweiten Ausstellungsort - neben dem MZ-Foyer - zur Verfügung stellt. Sie hat mit mir zusammen die Auswahl und Installation der Arbeiten vorgenommen und ich möchte ihr hiermit ausdrücklich danken.
Leider kann trotzdem nur ein kleiner Teil der Menschen vorgestellt werden, für die der Bereich Bildende Kunst zum Ausgangspunkt ihres Schaffens wurde.
Nicht berücksichtigt wurden: die Teilnehmer der Ausstellung „Schliekerschüler“ und alle anderen, die mit Einzelausstellungen oder Ausstellungsbeteiligungen bereits im Schliekerhaus präsent waren,
- viele, an die wir uns nicht erinnert haben, die nicht auffindbar waren oder auf unsere Einladung nicht geantwortet haben,
- leider auch all jene, für die ihr künstlerisches Schaffen Freizeitbetätigung geblieben ist, aber nichtsdestoweniger wesentlicher und bereichernder Bestandteil ihres Lebens.
Sie, die die eigentliche Zielgruppe des MZ bilden, bleiben im Hintergrund, so, wie auch die wesentliche Arbeit im Atelier nicht nach außen sichtbar ist. Ihr durch die Lebenswege, Werke und Erinnerungen der Professionellen Sichtbarkeit zu verschaffen ist Sinn dieser Ausstellung.

Ortrud Kabus
Kommissarische Bereichsleitung Bildende Kunst.




Öffnungszeiten MZ-Foyer:
Montag bis Freitag 9 - 21 Uhr, Samstag 9 - 16 Uhr,
Foyer des Musischen Zentrums an der "Unibrücke"

Öffnungszeiten Schliekerhaus:
Samstag, Sonntag, Mittwoch 15 - 18 Uhr und n.V.,
Paracelsusweg 16, 44801 Bochum,
Tel: 0234 9789511
Mail: a href="mailto:kontakt@schlieker-haus.de>kontakt@schlieker-haus.de