Öffnungszeiten

Innerhalb der Vorlesungszeit:

Montag - Freitag (08.00 - 21.00 Uhr)

Samstag (09.00 - 16.00 Uhr)

Außerhalb der Vorlesungszeit:

Montag - Freitag (08.00 - 18.00 Uhr)

Programm Studiobühne

Szene Schauspiel

Die Studiobühne ist der Ort für alle Theaterinteressierte an der RUB. Dort kann man sich in den Bereichen Regie, Schauspiel, Bühne, Regieassistenz, Dramaturgie und Organisation engagieren. Die Studiobühne bietet jedes Semester das Mitwirken in Ensembles sowie diversen Theaterworkshops an. Darüber hinaus bringen Student*innenensembles und Institute der RUB ihre Stücke in eigener Verantwortung zur Aufführung. Die Studiobühne koordiniert und organisiert die Probemöglichkeiten und Aufführungstermine. Die kulturellen Veranstalter*innen werden vom Team der Studiobühne veranstaltungstechnisch und in der Öffentlichkeitsarbeit betreut.

Ensembles der Studiobühne

Jede(r) Angehörige der RUB, die/der Interesse an der aktiven Mitarbeit auf, hinter und vor der Bühne hat, ist herzlich willkommen bei den Ensembles, Workshops oder Seminaren. Voraussetzung dafür ist genügend Engagement mit ausreichend Zeit für die intensive sowie spannende Ensemblearbeit. Das Angebot richtet sich auch an alle, die hinter der Bühne (Ausstattung, Kostüme, Maske, Requisite, Ton, Regieassistenz, Dramaturgie etc.) Erfahrungen sammeln möchten.

Ensembles der Student*innen
Urspringen

Karin Freymeyer, Christoph Ranft Ensemble I: mo, 16-18 h, MZ 01/02 (Probebühne) Ensemble II: mo, 18-20 h, MZ 01/02 (Probebühne) Ensemble III: mo, 20-22 h, MZ 01/02 (Probebühne) Ensemble IV: di, 16-18 h, MZ 01/02 (Probebühne) Verpflichtende Zusatztermine: Probensonntag: 19.1. 2020 10 – 18.00 h Generalprobe: Do, 23.1.20, 18 – 22 h Weitere Proben sind nach Vereinbarung zu erwarten. Was könnte Urspringen sein? Wir verbinden es mit den Fragen: Wo kommst du her? Was macht dich aus? Wo fühlst du dich zuhause? Was ist das Besondere an deinem Ursprungsort? Gibt es den? Was und wen kannst du davon beschreiben? Ist es eine Person, ein Gebäude, eine Erinnerung, ein Gefühl, ein Geschmack, eine Geschichte oder eine Soap? Empfindest du dort Geborgenheit? Wann begann das mit der Angst? Mit diesen Fragen erarbeitet jedes Ensemble seinen Text, den wir uns gegenseitig am Probensonntag, den 19. Januar, vorstellen. Danach besprechen wir unsere Eindrücke und erfahren das Prinzip des Urspringens, dass wie dem Nichts eine Inszenierung herauskommt. Das Stück wird von vier kleinen Ensembles und eventuell einem fünften internationalen Ensemble uraufgeführt. Aufführungstermine: Fr, 24.1. und Sa, 25.1.20, 19.30 h Anmeldung: Am gemeinsamen Anmeldungstag, Mi, 9.10., 10-16 h oder persönlich im Büro der Studiobühne bis Fr, 11.10.19 (max. 6 Teiln. pro Ensemble).

Ensemble der Mitarbeiter*innen

Karin Freymeyer
di, 18.15-21 h, MZ 01/02 (Probebühne)
Unabhängig von den Vorlesungszeiten trifft sich ein Ensemble der Mitarbeiter*innen der RUB. Gemeinsam wird ein Stück ausgewählt, anschließend einstudiert und aufgeführt. Je nach Arbeitsphase ist ein Neueinstieg möglich. Ab September hat sich ein neues Ensemble für ein neues Stück gegründet, das zu Beginn der Semesterferien „Terrorismus“ der Brüder Presnjakow aufführen wird. Die Moskauer Autoren sind promovierte Philologen und halten an der Universität Vorlesungen in Literaturwissenschaft und Psychologie. In Russland gehören sie zu den bekanntesten Dramatikern ihrer Generation.

Terrorismus


Wegen Bombenalarm ist der Flughafen gesperrt. Die Stimmung der Wartenden schwankt zwischen Angst und Erleichterung. In manchen Passagieren brodelt es. Ein Mann hält das Warten nicht mehr aus und fährt nach Hause zu seiner Frau. Dort wird er böse überrascht. Eine Serie grotesker alltäglicher Terrorakte beginnt.
Premiere: Fr, 14. und Sa, 15.2.20, 19.30 h
Wiederaufnahme: Fr, 15. und Sa, 16.5.20, 19.30 h


Workshop: Die Maske – Von Null auf Bühnen-Make-up

Katharina Cygan
2 st., sa 13-14.30 h, 26.10.19, MZ 039 (Maske)
5 st., sa 13-17 h, 9.11.19, MZ 039 (Maske)
5 st., sa 13-17 h, 16.11.19, MZ 039 (Maske) und MZ 1/01 (Theatersaal)
Jim Carrey findet im Film "Die Maske" im Fluss eine alte, hölzerne Gesichtsbe¬deckung. Sobald er diese aufsetzt, verwandelt er sich in alles, was er möchte.
Aber wie schaffen wir das ganz ohne Magie? Wie vermitteln wir neben dem Schauspiel Emotionen oder Charaktereigenschaften der Figuren auf der Bühne? Fragen, denen wir in diesem Workshop auf den Grund gehen werden. Begleitend neben den Produktionen im Sommersemester kann gemeinsam ein Konzept eines individuell passenden Bühnen-Make-ups erstellt werden. In diesem praktisch angelegten Kurs bekommt man Tipps und Tricks fürs Schminken, während jeder Schritt gemeinsam ausprobiert werden kann. Dabei wird sowohl auf Anfänger als auch auf Fortgeschrittene geachtet.
Anmeldung bis Fr, 25.10.19: mz-theater@rub.de (max. 15 Teiln.).
Ort: MZ 039 (Maske) und MZ 1/01 (Theatersaal)


Schauspielworkshop: Bühnenpräsenz

Leo Meier
5 st., fr 14 -18 h, 10.1.2020, MZ 01/02 (Probebühne)
8 st., sa 11-18 h, 11.1.2020, MZ 01/02 (Probebühne)
8 st., so 11-18 h, 12.1.2020, MZ 01/02 (Probebühne)
Die Bühnenpräsenz ist die Grundlage für ein selbstbewusstes, sinnliches und freies Spiel auf der Bühne. Aber was ist das überhaupt, Bühnenpräsenz? Kann man das lernen? Was brauche ich individuell als Spieler*in, um Emotionen und Situationen publikumswirksam transportieren zu können? Was stimuliert meine Phantasie und wie veräußere ich diese Phantasie? Wie erlange ich die Konzentration, die es erfordert, um auf der Bühne den Körper, die Stimme und die Emotion in mein Spiel einzubinden? Und warum kann mir die Bühnenpräsenz auch dann helfen, wenn es gar keine Bühne gibt? In diesem Workshop probieren wir anhand verschiedener Übungen der Schauspielausbildung Antworten auf diese Fragen zu finden.
Anmeldung bis Fr, 24.5.19: mz-theater@rub.de (max. 10 Teiln.).
Ort: MZ 1/01 (Theatersaal)


Theater im Musischen Zentrum


Der Computer Nummer 3
von und mit notsopretty

Swipen, Matchen, Daten: auf der Suche nach Liebe, Sex & Spaß sind Dating Apps zur Selbstverständlichkeit geworden. Der Computer Nummer 3 ist eine multimediale Performance, die im hybriden Raum von digitaler und analoger Welt untersucht, wie Begegnungen durch digitale Vermittlung entstehen und wie algorithmisierte Kennenlernspiele funktionieren. Vielleicht funkt es auch!


Improgranti
Love and Death Hotel (Improtheater)

Herzlich willkommen im Love and Death Hotel. Bei uns erwartet Sie das Unerwartete, denn weder die Schauspieler noch das Publikum wissen, was an diesem Abend alles geschehen wird. Seien Sie zu Beginn Zuschauer kurzer improvisierter Szenen und werden Sie danach im Hotel Zeuge eines Sterbefalls oder einer Lovestory.


Happy Horror Show
Carnality

Bei Carnality handelt es sich um eine psychosexuelle Darstellung von Fleischeslust in menschlichen Beziehungen und was passiert, wenn diese Lust überhand ergreift. Menschen verschwinden unter mysteriösen Umständen; eine klassische Horrorgeschichte. Aber je näher man dem Täter kommt, desto mehr verliert man den Verstand.


Germanistisches Institut / Romanisches Seminar / Ensemble Integral
Malinche oder Die andere Geschichte der Eroberung Mexikos

Dies ist die Geschichte einer Indio-Frau aus dem 16. Jahrhundert. Es ist die Geschichte einer Aztekin, die im Alter von acht Jahren von der eigenen Mutter an Maya-Sklavenhändler verkauft wurde. Sie wuchs bei den Maya auf und wurde nach einem verlorenen Kampf an die Spanier verschenkt.


Die Bande, Imrprogranti, POTTpourrie
7. Impro-Cup

Der Vorjahressieger Improgranti hat den goldenen RUB-Cup einschmelzen lassen, angeblich um die Studiengebühren zahlen zu können. Ein neuer Cup muss her und die drei Impro-Gruppen der RUB packen ihre Ausrüstung ein, um spontan mit dem Publikum den neuen Cup auszumachen.


Kongu’s Trupp
Absolut.

Des Königs Tochter soll endlich ihren Mann erhalten, welcher sich zuvor in einem Turnier beweisen soll. Doch schon bald wird klar, dass die Dinge einen ganz andren Lauf nehmen. Das Netz aus Intrigen, Lügen und Morden erschüttert nicht nur das Leben am Hof, sondern auch die junge, baldige Königin.


Iwein
Iwein: eine Aventüre und noch mehr - Ein Spiel nach dem mittelalterlichen Roman von Hartmann von Aue

>âventiure, waz ist daz?< Und was bedeutet es, ein Ritter zu sein? Muss er Ehre haben, muss er Huld gewinnen? Auf der Suche nach der Antwort gerät Iwein in ein Abenteuer, welches ihm ritterliche Werte geben wird. Von der mittelalterlichen Vorlage inspiriert, eine neue Ansicht auf Hartmanns Werk.


Der ChaosTRUB
Der Zerbrochene Krug

frei nach Heinrich von Kleist
Sehr geehrte Nachbarn, liebe Freunde und Verwandte, verehrter Herr Bürgermeister,
mir schmerzt es sehr, verkünden zu müssen, dass gestern Abend das Undenkbare eingetreten ist: Mein Krug wurde zertrümmert, und zwar offensichtlich von dem Drecksbengel Ruprecht Tümpel.


Englisches Seminar
Shakespeare’s Sonnets

Studierende stellen in unterschiedlichen Inszenierungen ihre ganz persönliche Sichtweise auf ausgewählte Sonette vor. Der Abend lädt somit auch die Zuschauer*innen dazu ein, einigen der bekanntesten Gedichte der Weltliteratur auf eine völlig neue Art zu begegnen.


Sportwissenschaft
Werkschau Tanz

Bochumer Sportstudierende stellen Prüfungsstücke vor!
Wenn Studierende, die die Fächer Tanz, Gymnastik, Bewegungskünste oder Choreographische Werkstatt gewählt haben, sich als junge Choreograph*innen erproben, entstehen oft "starke Stücke". Jede Studierendengeneration entwickelt eigene Bewegungsideen und gestaltet sehr individuelle Kompositionen, mal witzig, mal ernst, mal frech, mal technisch ausgefeilt.


Blackstage Musical
Eine Leiche zum Dessert

Ungläubig, müssen die fünf besten Detektive*innen der Welt den Worten ihres Gastgebers lauschen, der ihnen prophezeit, dass ein Mord, der erst noch an diesem Abend geschehen wird, zu einer unlösbaren Herausforderung für ihre detektivischen Fähigkeiten avancieren soll.