Angebot für den Optionalbereich

Fotografie – Grundlagen, Bildbearbeitung und Fotorecht

Seminar

Jeweils Montags, MZ 0/10 (Fotostudio) , 16 - 19 Uhr
Leitung: Norbert Sarrazin, Alexander Grünsel, James Eltner
Seminar für Optionalbereich

Teil 1: Kamera-/Aufnahmetechnik; Bildgestaltung: 17.10. bis 14.11.16
Teil 2: Digitale Bildbearbeitung: 21.11. bis 19.12.16
Teil 3: Rechtsfragen zur Fotografie: 09.01. und 16.01.17


Teil 1: Grundlegende Kenntnisse über Fotografie (Kameramodelle, Objektive und Brennweite, Blende, Schärfebereich, Verschlusszeit, Gestaltungsregeln etc.) werden vermittelt. Dies wird ergänzt mit praktischen Aufgaben, die die Teilnehmer(innen) in selbstständiger Arbeit unabhängig von den Seminarveranstaltungen umsetzen.
Teil 2 ist eine Einführung in die künstlerischen Gestaltungs-, Bearbeitungs- und Korrekturmöglichkeiten bei digitalisierten Fotos mit Bildbearbeitungsprogrammen. Themen: Kontrast- und Farbkorrektur, digitale Werkzeuge, Ebenen, Montagen, Bildauflösung, Druckausgabe, Beispiele künstlerischer und anwendungsorientierter Nutzung.
Teil 3 gibt einen Einblick in Fragen und praktische Problemstellungen zum Fotorecht.
Voraussetzungen: Eine eigene Kamera, die die manuelle Einstellung von Blende und Belichtungszeit erlaubt und deren grundlegende Bedienungselemente bekannt sein sollten, muss vorhanden sein (i.d.R. digitale Spiegelreflexkamera). Für den 3. Teil (Bildbearbeitung) muss ein eigenes Laptop (>14 Zoll, Win oder Mac, kein Linux) mit Maus zur Verfügung stehen, auf dem Photoshop funktionierend installiert ist (eine 30-Tage Testversion von Photoshop kann vom MZ zur Verfügung gestellt werden).
Arbeitsleistungen: aktive Mitarbeit, wöchentliche Bearbeitung von Fotoaufgaben, Erstellen von drei freien Fotoserien, Erstellen einer Mappe mit allen fotografischen Arbeitsergebnissen, Abschlussklausur.
Die Anwesenheit in der ersten Sitzung ist unbedingt erforderlich für die Teilnahme; bei unentschuldigter Verspätung bzw. unentschuldigtem Fehlen verfällt der Seminarplatz (max. 15 Teiln.).

Ort:
MZ 0/10 (Fotostudio)