Partner

A.I.T.U.-Logo

Die Studiobühne

Seit dem 2.7.1971 besteht die Studiobühne der Ruhr-Universität Bochum. Sie bietet theaterbegeisterten Studierenden und Angehörigen der Ruhr- Uni die Möglichkeit, sich schauspielerisch und künstlerisch zu betätigen. In den ersten Jahren, noch ohne feste Spielstätte, fanden die Vorstellungen im Friedrich-von-Hardenberg-Haus statt, später in der Alten Mensa sowie im Hörsaalzentrum Ost. Die Spielbedingungen waren anfangs sehr schlecht, verbesserten sich jedoch schlagartig, als am 30.5.1984 das Musische Zentrum mit seinem großen, multifunktionalen Theatersaal eröffnet wurde.

Die Studiobühne brachte seit ihrer Gründung eine große Anzahl an Uraufführungen und deutschsprachigen Erstaufführungen heraus. Darüber hinaus gab und gibt es viele Eigenproduktionen, die auch häufig Orte im und um das Musische Zentrum zur Bühne gemacht haben und so den Campus mit der kreativen Theaterarbeit verwoben. Für die "Extraschicht - Nacht der Industriekultur" im Juli 2013 veranstaltete die Studiobühne zusammen mit den Studierenden rund um das Musische Zentrum und im Botanischen Garten Theateraktionen, Walking Acts und Performances. Im Rahmen der Bochumer Shakespearetage wurden im Herbst 2014 die "Shakespeare Spots" mit 25 simultanen Kleinstbühnen aufgeführt. Im Sommersemester 2016 hat die Studiobühne in Zusammenarbeit mit inSTUDIES das internationale Site Specific Art Project mitinitiert und -durchgeführt. Im Wintersemester 2016/17 wird im Rahmen von inSTUDIESplus auch das Veranstaltungsformat "Open Stage / Open Minds" im Musischen Zentrum auf die Bühne kommen.

Seit September 1999 hat Karin Freymeyer die Leitung der Studiobühne inne. Ihre erste große und sehr erfolgreiche Produktion war Strawinskys und Ramuz’ „Die Geschichte vom Soldaten“. Viele weitere hochgelobte Inszenierungen folgten. Seitdem gibt es auch ein Angebot an Theaterkursen, Sprechtrainings oder Schauspielkursen. Die Studiobühne bietet Raum für Viele: Neben den Ensembles der Studiobühne selbst stehen Saal und Technik den studentischen Theatergruppen zur Verfügung.

Zudem war das Theater im Musischen Zentrum Austragungsort verschiedener Festivals wie dem Internationalen Videofestival, dem Jazz|Fest|Bochum oder diversen Internationalen Studentischen Theaterfestivals (wie megaFON, West-Ost Theaterfestival, BOstanbul, Deutsch-Polnische Kulturtage, etc.). Das studentische Zeitzeug_Festival wird im Wintersemester 2016/17 u.a. auf der Studiobühne stattfinden. Die Studiobühne ist eine Institution, in der theaterinteressierte Studierende aller Fachrichtungen sich ausprobieren können, in der fächerübergreifendes Arbeiten ohne Scheuklappen stattfindet, in der vor allem jede/r ihre/seine Bühne findet. Die Studiobühne eröffnet einen (Frei)Raum, in dem experimentiert werden kann und wo es zum Austausch unter verschiedensten Menschen kommt.